Ohne Break kein Even

Der «Break im Even», warum Pausen sinnvoll sind

«Break-Even», das ist der Moment, wo alle Kosten gedeckt sind und der Gewinn beginnt. An diesem Punkt orientieren sich alle Menschen, die Geld verdienen möchten. Mit dem Break-even beginnt die finanzielle Rentabilität. Damit steigt zwar die finanzielle Sicherheit, aber auch der Grund, warum Mitarbeiter vielfach überdurchschnittliche Höchstleistungen erzielen müssen. Dann, wenn eine grösstmögliche Rendite gefordert wird, wenn das organische Wachstum zu wenig. Die Grenzen des menschlichen Körpers werden lange Zeit überschritten … Die Gefahr eines Burnouts steigt bei andauernden
Mehrleistungen markant an. Das obwohl von einem Burnout niemand profitiert!
Pausen sind sinnvoll, sie sind so etwas wie der Moment des Abschaltens und des Auftankens. Pausen sind dem menschlichen Körper vorgegeben.
Eine ist zum Beispiel der Abend, der hier als der andere «Even» gemeint ist. Er
ist nicht leistungsorientiert, sondern leistungsfördernd. Nämlich dann, wenn
der «Break» zwischen Arbeit und Abend erfolgt. Dieses Abschalten ist wichtig
für die Erholung des Körpers und der Psyche. Damit werden gute Leistungen am
andern Tag erst wieder möglich.

Zwischen dem «Break-even» und dem «Break im Even» liegt ein grosses Spannungsfeld. Ohne das Zweite wird das Erste schwieriger zu erreichen sein. Ohne das Erste gibt es nur noch das Zweite, allerdings kann man davon nicht leben. Gefordert ist eine Art Work-Life-Balance mit integriertem «Break im Even». Nur so werden die Voraussetzungen für eine sinnvolle Erreichung des «Break-even» gelegt!

Dieser Beitrag wurde unter Coaching Artikel abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Ohne Break kein Even

  1. Thanks on creating one of the most stylish blogs I have come across in a long time! It’s truly incredible how much you are able to take away from some thing simply because of how aesthetically gorgeous it is. Youve created a fantastic be site fantastic graphics , structure. site!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.