Die Ausbildung wird 50 % günstiger durch Subjektfinanzierung des Bundes

Neue Finanzierungsregelung in Kraft
Die Eidgenössischen Prüfungen haben durch ihren Praxisbezug und ihre Ausrichtung an den Bedürfnissen des Arbeitsmarktes eine hohe Akzeptanz und Nachfrage in der Wirtschaft.
Schon immer begehrt, ist durch die grosszügige Förderung zu erwarten, dass die Nachfrage an Seminarplätzen jetzt deutlich steigt – informieren Sie sich jetzt und sichern Sie sich einen Platz! Erfahren Sie hier mehr!

Jetzt zu 50% von der öffentlichen Hand unterstützt!
Die Vorbereitung auf die eidgenössischen Prüfungen wurde im Unterschied zur schulischen Tertiärstufe (höhere Fachschulen, Hochschulen) in der Vergangenheit kaum durch die öffentliche Hand unterstützt.

In der Tagung vom 15.09.2017 hat der Bundesrat beschlossen, die Teilnahme an Kursen, die auf eine eidgenössische Prüfung vorbereiten, finanziell signifikant zu unterstützen:
In Zukunft erhalten Teilnehmer 50% der anrechenbaren Kursgebühren direkt vom Staat zurück!

Als Kursteilnehmer können Sie die Bundesbeiträge nach der Prüfung beantragen, und zwar egal, ob die Prüfung bestanden wurde oder nicht.

Nach der Prüfung ist ein Gesuch einzureichen
Dies bedeutet, dass Absolvierende nach der Prüfung ein Subventionsgesuch einreichen können, unabhängig davon, ob die Prüfung bestanden wurde oder nicht.

Zahlungsbestätigung

Rechnungen/Zahlungsbestätigungen müssen auf den Kursteilnehmer persönlich ausgestellt sein. Die Zahlungsbestätigungen können rückwirkend für Kurse mit Kursbeginn nach dem 1. Januar 2017 ausgestellt werden.

Ebenfalls gut zu wissen: Investieren Sie in Ihre Weiterbildung und sparen Sie Steuern. Weiterbildungskosten sind abzugsfähig! Siehe auch: Weiterbildung anstatt steuern

Dieser Beitrag wurde unter Coaching Artikel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.