Der Ton macht die Musik

Mit «When A Man Loves A Woman» sang er sich in die Herzen
zahlreicher Fans. Die Rede ist vom US-amerikanischen Rhythm and Blues- und
Soul-Sänger Percy Slegde. In seiner Jugend arbeitete er auf den Feldern von
Leighton, später dann als Krankenpfleger im Colbert County Hospital in
Sheffield. In den 1960er Jahren war er an den Wochenenden mit seiner Gruppe der
Esquires Combo im Südosten der USA unterwegs. Ein früherer Patient stellte
Sledge einem Musikproduzenten vor, der ihm nach einer Probeaufnahme einen
Schallplattenvertrag bei Atlantic Records verschaffte. Das der Anfang zu einer
grossen Karriere. (Quelle: Wikipedia.org)

Was hat diese Geschichte mit unserer Coaching Ausbildung zu
tun? Singen lernen Sie in diesem 10-tägigen Coaching
Studiengang
nämlich nicht. Aber wir zeigen Ihnen auf, wie Sie den «guten Ton» im Umgang mit dem privaten oder beruflichen Umfeld finden können. Der gute Ton ist es, der Beziehungen fördert, der Herzen öffnet und im sozialen Umgang eine positive Stimmung erzeugt. Dadurch wird nicht nur das Zusammenleben positiv gefördert, sondern auch die eigene Lebenseinstellung gewinnbringend erlebt. Percy Slegde gelang ein unvergesslicher Evergreen, Ihnen können unvergessliche Momente gelingen. Dann,
wenn dank Coaching festgefahrene Konfliktsituationen entschärft, wenn Menschen
den Zugang zu einander wieder finden und Ablehnung und Streit von Respekt und
Akzeptanz abgelöst werden. Das der Anfang zu einem neuen und gewinnbringenden
Umgang im zwischenmenschlichen Bereich.

Dieser Beitrag wurde unter Coaching Artikel veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.